Ihr Finanzportal für eine sichere Zukunft

Altersvorsorge Part 1

Die Altersvorsorge wird immer wichtiger, denn die Lebenserwartung steigt rapide an. Wie alt können wir werden?

Altersvorsorge Part 1

Wer sich zurückblickend an die Mobilfunktelefone in den 80er Jahren erinnert weiß, dass diese so groß wie ein kleiner Handkoffer waren. Ein PC Spiel hatte eine Gesamtspeicherkapazität von weniger als 1 MB und Ladezeiten von vielen Minuten. Fernsehgeräte gaben das Bild teilweise nur in schwarz/weiß aus und hatten noch eine Zimmerantenne die man alle paar Minuten richten musste. Was hätte man zu Beginn der 90er Jahren zu jemanden gesagt, der behauptet hätte, dass in 20 Jahren alle Menschen einen PC in der Hosentasche haben, der über 65.500 Megabyte an Speicher verfügt? Ein PC mit dem man aufwendige Grafikspiele spielen, im Internet surfen oder sich seine Lieblingssendung anschauen kann. Nebenbei sollte man mit diesen Geräten fast weltweit telefonieren und Emails schreiben können. Jeder klar denkende Mensch hätte wahrscheinlich sich diese Dimensionen nicht vorstellen können und höflich gefragt, ob man nicht zu viel Raumschiff Enterpreis geschaut hätte.

Wer sich diese schnelle Entwicklung bewusst macht, der kann diesen technischen Fortschritt in allen Bereichen des Lebens vorfinden. Auch in der medizinischen Entwicklung gab es riesige Sprünge. Die ersten Maschinen stehen bereit, um Operationen durchzuführen. Viele Krankheiten können besser diagnostiziert und behandelt werden als je zuvor. Auch die Stammzellenforschung hat extreme Sprünge gemacht. Mehrere Forscher halten es bald für möglich, dass mit der Gabe von Stammzellen Brüste, Gliedmaßen und innere Organe einfach nachwachsen können.

Ebenso wurde der genetische Code des Menschen entschlüsselt. Die Frage, wie alt Menschen werden können, ist jedoch sehr umstritten. Einige Forscher sind der Meinung, dass Menschen 10-mal älter als bisher werden könnten. Erklären würde man dieses mit dem Ansatz, dass wohl ein genetischer Code um sterben zu müssen, nicht vorhanden sei. Bei verschiedenen Lebewesen konnte man das Leben bereits immens verlängern, nun versucht man dieses Wissen auf den Menschen zu übertragen.

Nun wird man überlegen und sich selbst die Frage stellen, ob das Leben mit über 70 Jahren noch lebenswert ist. Möchte man überhaupt mehrere hundert Jahre alt werden? Diese Überlegung ist stark mit dem Gedanken verknüpft, im Alter aufgrund von Schmerzen und Gebrechen nicht mehr über die gewünschte Lebensqualität zu verfügen. Diese Vorstellung trifft aber schon jetzt nicht mehr zu. Die Lebensqualität kann im Schnitt bis ins hohe Alter extrem gesteigert werden. Mehrere 100 jährige laufen derzeit weltweit an verschiedenen Marathons mit. Diese Entwicklung ist ein völlig neuer Trend und war vor einigen Jahren noch nicht vorstellbar. Immer mehr Länder verfügen über immer mehr hundertjährige Menschen.

Was hat die steigende Lebenserwartung aber mit der Altersvorsorge zu tun?

 

Dass die Altersvorsorge schon lange ein wichtiger Bestandteil für jeden Menschen in Europa ist, steht außer Frage. Die Ansprüche an die richtige Konzeption der Altersvorsoge nehmen jedoch drastisch zu. Ob man selbst an ein langes Leben glaubt oder nicht, ist unerheblich. Was geschieht eigentlich, wenn man auf einmal doch älter wird oder mit entsprechendem Geld werden könnte als heute noch gedacht? Eines scheint bis dahin jedoch sicher, die Zeit lässt sich dann nicht mehr für den ausreichenden Vermögensaufbau zurückdrehen.

Wir gehen einfach mit der Zeit. Was es braucht, um aus einem kleinen Beitrag einen ausreichenden Vermögensaufbau zu erreichen, von dem man auch viele 100 Jahre zehren könnte, findet sich in unseren speziellen Konzepten zur Altersvorsorge wieder.

Weshalb besonders Häuslebauer, sich bei dem Vermögensaufbau in einer falschen Altersvorsorge-Sicherheit wiegen, aber im Besonderen von Altersarmut betroffen sein könnten, berichten wir im nächsten Beitrag Altersvorsorge Part 2.

 

eVB Service

evB beantragen

Haftpflicht / Tarifvergleich

Private Haftpflichtversicherung

Baufinanzierung

Baufinanzierung

Service & Beratung

Servie und Beratung

Bei Fragen können Sie uns per Mail oder Telefon kontaktieren. Gerne können Sie auch einen Beratungstermin in unserem Büro oder bei Ihnen zu Hause vereinbaren.

Tel.:    +49 30 - 6098839-59
Fax:    +49 30 - 6098839-56
Mail:    anfrage [at] eu-finanzportal.de